Für hier oder zum Mitnehmen?

14,90 

Berlin, Rosenthaler Platz: Unsanierte Altbauten, der Geruch von Kohleöfen, die brüllende Vierspurigkeit der Torstraße. Inmitten dieses Ost-Charmes tritt ein junger Mann auf den Plan: Er will die Gastronomie ganz neu denken und ein Café eröffnen, das die Welt noch nicht gesehen hat. Und obwohl ihm anfangs Gäste und Mitarbeiter auf der Nase herumtanzen: Aus ASCHINGER 9te BIERQUELLE, wo Alfred Döblin und George Grosz einst Stammgäste waren, wird das Zentralcafé der Digitalen Bohème.

Der Autor Ansgar Oberholz sagt über sein Werk: „Dies ist mit Abstand das spannendste Buch, das ich je geschrieben habe.“

Für hier oder zum Mitnehmen? St. Oberholz
Der Roman; deutsch, broschiert, 240 Seiten
Verlag Ullstein extra, 12. November 2012

Lieferzeit: 3 - 5 Werktage

Artikelnummer: 001_001 Kategorie: